Frühling – die ideale Jahreszeit, nicht nur für Feinschmecker

Der April beginnt, die Blumen fangen an zu blüten und das Wetter spielt verrückt. „April, April, der weiss nicht was er will?“ – das mag vielleicht beim Wetter so sein, jedoch nicht was die Küche betrifft. Denn der richtige Gourmet weiss, wie man Frühlings-Spezialitäten köstlich zubereitet. Frische Zutaten finden ihre Verwendung in kulinarischen Gerichten und unter experimentellen Gourmetköchen sind sie die absoluten Favoriten. Und diese wissen, dass es nicht immer das gleiche, alt bekannte sein muss. Versuchen Sie sich in neuen, aussergewöhnlichen Kreationen.

Ganz egal, ob in Ihrem Gourmet Restaurant oder auf dem Sonntagstisch bei Ihrer Familie – verzaubern Sie Ihre Gäste mit köstlichen frühlingshaften Gerichten.

Frische Gerichte aus Bärlauch und Spargel sind diese Saison der Hit

Viele Gastronomen schwören auf altbewährte und bekannte Rezepte. Der Frühling sollte jedoch frischen Wind in unser Leben bringen – und auch auf unseren täglichen Mittagstisch oder zum feinen romantischen Abendessen. Probieren Sie etwas aussergewöhnliches, neues aus.

Als Frühlingsspezialität bieten sich vor allem grüner oder weisser Spargel und Bärlauch an, die mit exotischen Zutaten eine neue Bandbreite eröffnen. Blumenkohl, Champignons und Lauch können Sie ebenso als saisonale Gadgets gerne miteinbinden, um noch mehr Frische in Ihre Gerichte zu zaubern. Denn diese Gemüsesorten erhalten Sie auch Frisch von der Ernte, am besten noch vom Markt.

Mit Bärlauch können Sie Gerichten eine einzigartige Note geben. Angefangen von einer sahnigen Bärlauch-Creme Suppe können Sie ebenso eine Bärlauch Mangold Quiche, selbst hergestellte Bärlauch Gnocchi oder Schnitzel mit einer selbstgemachten Bärlauchpanade herstellen. Lassen Sie Ihren individuellen Ideen ihren Lauf und kreieren Sie etwas neues, was Sie noch nicht ausprobiert haben. Experimentieren Sie etwas herum. Exotische Gerichte, wie zum Beispiel ein Bärlauchparfait mit einem Mango-Papaya Mousse oder Rinderstreifen mit Bärlauch, Banane und Pfefferkörnern sind zum einen sehr köstlich, sowie ausgefallen. Ebenso exotisch ist ein Meeresfrüchte Risotto mit frischem Bärlauch und frischem Parmesan oder ein köstliches Rührei mit Bärlauch und Nordseekrabben.


Bild: Bärlauch Ernte – sarang, Wikpedia, CC
Bild: Bärlauch Ernte – sarang, Wikpedia, CC

Spargel ist ein echtes Frühlingsschmankerl, welches nicht nur als Beilage verarbeitet werden muss

Über Generationen hinweg ist Frühlingszeit gleich Spargelzeit. Es ist eine saisonelle Köstlichkeit und bei vielen sehr beliebt. Hier können Sie Vorspeisen, Hauptgerichte aber ebenso ausgefallene Nachspeisen zubereiten. Ihren Ideen werden keine Grenzen gesetzt. Als Vorspeise eignet sich eine cremige Spargelsuppe oder Bruscetta mit Spargelaufstrich. Als Hauptgericht eignet sich Spargel ideal als Beilage zu Fleisch und Fisch. Zudem kann man feine Pastasossen beziehungsweise Pesto aus Spargel herstellen. Gerne auch in Kombination mit Bärlauch.

Um Feinschmeckern ein Geschmackserlebnis der besonderen Art zuzubereiten, eignet sich Spargel auch sehr gut als Nachspeise. Kombiniert mit Erdbeeren oder Panna Cotta ist Spargel ebenso ein exotisches Geschmackserlebnis. Zudem können Sie gerne Rhabarber hinzufügen.

Frühling einfach mal anders erleben

Frühlingsspezialitäten müssen, wie Sie sehen, nicht immer altbewährt oder langweilig sein. Probieren Sie die Frühlingsklassiker in neuen, aufregenden Kreationen und überraschen Sie Ihre Gäste. Bärlauch, Spargel und Co bieten um einiges mehr, als der Volksmund bisher kennt. Exotische Kreationen, wie das Spargel-Erdbeer Panna Cotta beispielsweise sind nicht nur kreativ, sondern auch eine richtige Geschmacksexplosion für Ihre Gäste und Liebsten. Toppen können Sie dies mit einem Sahnehäubchen oder einem Zuckerguss, ähnlich wie bei der Schweizer Rüblitorte.

Spargel und Bärlauch sind für mehr zu haben, als einfache Cremesuppen oder als Beilage. Denn der Frühling hat so einiges mehr zu bieten, als bisher vielleicht bekannt ist.

 

Rezept: Bärlauch-Gnocchi an Zitronenrahmsauce von Betty Bossy (Vegi)

 

Rezept: Spargelsalat mit Erdbeeren

Zutaten und Zubereitung

Je 250 gr grüner und weisser Spargel. So kochen, dass der Spargel noch „Biss“ hat. Abkühlen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2 Frühlingswiebeln in feine Ringli schneiden, je eine Handvoll Erdbeeren (in Scheibchen) und Cherrytomätli (geviertelt) zu den Spargeln geben und mit einem Dressing aus 1 EL Essig, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Oel, 4 EL von der Spargelbrühe, Salz und Pfeffer sowie 1 TL Salatkräutern mischen.

Spargelauflauf – Patina de Asparagis
Zutaten für 4 Personen

  • 2 kg Spargel
  • 4 Wachteln oder Hühnerbrüste*
  • 6 Eier 1 EL Wein
  • 1 EL Marsala oder Madeira
  • 2 EL Fischsauce (von Thai Kitchen)
  • Reichlich Pfeffer
  • 80 ml Öl

* Statt Wachteln werden im römischen Originalrezept Grasmücken verwendet.

Zubereitung
Wachteln vorbereiten und halb gar kochen. Spargel kochen, abschütten und durch ein Sieb passieren. Die Eier mit etwas Fischsauce mischen und unter den Brei rühren. Im Mörser zerstossenen Pfeffer mit Wein, Likörwein, restlicher Fischsauce und Öl in einen Topf geben und aufkochen. Das Spargelpüree in eine Auflaufform geben, die vorbereiteten Wachteln darauflegen und mit der Sauce übergiessen. 25–30 Min. backen. Mit Pfeffer bestreut servieren. Das Gericht kann auch kalt serviert werden.

 

Rezept: Spargelsalat mit Erdbeeren © coopzeitung.ch
Beitragsbild: Spargel-Erdbeer © KsenyaLim – Shutterstock.com

Ihr Kommentar