Das Ansprechen der immer abenteuerlustiger werdenden Verbraucher, die auf neue Entdeckungen und Erfahrungen aus sind, wird für Weiterentwicklungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Jahr 2019 entscheidend sein.

Die vernetzte Welt hat dazu geführt, dass Verbraucher jeden Alters mehr über andere Kulturen Bescheid wissen, was wiederum zu einer Zunahme von Werbebotschaften, laut denen es etwas Neues zu „entdecken“ gibt, um 35 Prozent geführt hat, wenn man die neuen Produkteinführungszahlen 2017 und 2016 vergleicht.

„Discovery: The Adventurous Consumer“ (Entdeckung: Der abenteuerlustige Verbraucher) führt die Liste der Top Ten Trends von Innova Market Insights für 2019 an. Das Unternehmen analysiert kontinuierlich die globalen Entwicklungen bei Einführungsaktivitäten im Lebensmittel- und Getränkebereich und betreibt Verbraucherforschung, um Trends aufzuzeigen, die diese Branche im kommenden Jahr und darüber hinaus am ehesten beeinflussen werden.

Die fünf Spitzentrends für 2019 sind laut Innova Market Insights:

1. Entdeckung: Der abenteuerlustige Verbraucher

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie setzt zunehmend darauf, abenteuerlustige Konsumenten zufriedenzustellen. Die Verbraucher verlassen ihre Komfortzonen, um mutigere Geschmacksrichtungen und multisensorische kulinarische Erlebnisse zu erkunden. Ein Fokus liegt auf verstärkten Sinneseindrücken, oft kombiniert mit einem Element des Unerwarteten.

2. Die Pflanzenwelt

Der pflanzliche Markt zeigt keine Anzeichen eines Nachlassens. Unternehmen und Markenhersteller bringen mehr Grün in ihre Portfolios, um Mainstream-Konsumenten anzulocken, die mehr pflanzliche Optionen in ihre Ernährung einbringen wollen. Für viele geht es bei der pflanzlichen Basis um das Erreichen eines gesunden und nachhaltigen Gleichgewichts zwischen Fleisch und Gemüse, anstatt eine Essensweise nach dem Prinzip „Alles oder Nichts“ anzunehmen.

3. Alternativen für alle

Da immer mehr Verbraucher auf Gesundheit und Nachhaltigkeit achten, nehmen Ersatznahrungen und Inhaltsstoffe an Bedeutung zu. Gesundheit ist nach wie vor der Grund Nummer Eins, um Alternativen für Lebensmittel zu kaufen, und jeder zweite US-Verbraucher berichtet, dass Gesundheit ein Grund für den Kauf von Alternativen zu Brot, Fleisch oder Milchprodukten ist. Die Suche nach alternativen Proteinen führt zu einem ansteigenden Verzehr von schwarzen Bohnen, Linsen, Erbsen, Reis, Nüssen und Samen, Kichererbsen und sogar Insekten als Eiweisszutaten für Lebensmittel.

4. Grüner Appell

Die Branche setzt sich zunehmend dafür ein, die Erwartungen der Kunden rund um Nachhaltigkeit zu erfüllen. Dies führt zum Setzen neuer Unternehmensziele, da sich Unternehmen mit einer Reihe von Initiativen für nachhaltige Produkt- und Verpackungsentwicklungen engagieren. Dazu gehören die Abfallreduzierung durch Upcycling-Zutaten und Recycling nach dem Konsum sowie verbesserte Bioabbaubarkeit und neue Technologien wie kompostierbare Kapseln und Gemüsefarben.

5. Snacks: Der klare Anlass

Für die meisten Verbraucher gehören Snacks zum Alltagsleben und so war es schon immer. Was sich aber ändert, ist die Art und Weise, wie die Leute über kleine Zwischenmahlzeiten denken und was als Snack gilt. Zwischenmahlzeiten sind nicht mehr das optionale Extra, sondern ein klarer Anlass für Genuss. Es handelt sich um einen zentralen Innovationsschwerpunkt in allen Lebensmittel- und Getränkekategorien mit einer durchschnittlichen jährlichen Zunahme von 10 Prozent bei Produkteinführungen in der weltweiten Lebensmittel- und Getränkeindustrie in den letzten 5 Jahren (CAGR 2013-2017) mit Werbebotschaften, die besagen, dass es sich um einen Snack handelt.

Die weiteren Spitzentrends, die von Innova Market Insights identifiziert werden, sind:

6. Essen für mich

7. Ballaststoffe anders betrachtet

8. Ich fühle mich gut

9. Denkweise kleiner Akteure

10. Mit dem Teller verbunden

Die Zehn Spitzentrends für 2019 werden von Innova Market Insights in einem Live-Webinar am 21. November 2018 um 16:00 Uhr MEZ präsentiert.

 

Quelle: Innova Market Insights
Artikelbild: © Jacob Lund – shutterstock.com