Erfolg für die Bäuerinnen und Bauern der „Initiative FAIR“: die Qualitätsmolkerei Moléson AG lanciert drei Dessert-Jogurts (Karamell mit gesalzener Butter, Himbeere-Schokolade und Zitrone) sowie Pastmilch mit dem Gütesiegel „FAIR“.

Ab heute gibt es die FAIR-Milch in über 50 ausgewählten Käsereien und lokalen Spezialgeschäften in der Westschweiz zu kaufen. Die drei Jogurts stehen ab dem 5. November zudem in den Regalen von 20 Westschweizer Coop Filialen und sind auf coop@home zu bestellen.


1_FAIR-Joghurt der Kaeserei Moleson-t


Im Februar haben Bäuerinnen und Bauern aus allen Regionen der Schweiz die „Initiative FAIR“ ins Leben gerufen und das Gütesiegel „FAIR“ geschaffen. Das blaue Herz garantiert Milchbauern einen fairen Milchpreis von mindestens 75 Rappen pro Liter und den Konsumenten einen vorbildlichen Tierwohlstandard sowie hochwertig produzierte Milchprodukte. Ab heute stehen die ersten „FAIR“-Produkte in Westschweizer Regalen.

Dies dank der innovativen Käserei Moléson. Der mehrfach ausgezeichnete Familienbetrieb zahlt seinen Bauern seit jeher faire Milchpreise und lanciert nun insgesamt fünf Milchprodukte mit dem Gütesiegel „FAIR“. Dazu zählen gleich drei Dessert-Jogurts in den Geschmacksrichtungen Karamell mit gesalzener Butter, Himbeere-Schokolade und Zitrone sowie Pastmilch (Drink und Vollmilch). Die Milch stammt von Familienbetrieben aus der Region und wird in der Käserei Moléson in Orsonnens (FR) sorgsam und nach traditionellem Handwerk verarbeitet.


Michel Grossrieder (Direktor der Käserei Moléson AG), Caroline Quartenoud (Initiative FAIR) und Emmanuel Chassot (lokaler Milchproduzent)
Michel Grossrieder (Direktor der Käserei Moléson AG), Caroline Quartenoud (Initiative FAIR) und Emmanuel Chassot (lokaler Milchproduzent)

Michel Grossrieder, Direktor der Käserei Moléson AG, erklärt die Hauptgründe für den Einsatz des Gütesiegels FAIR: „Mit diesem Gütesiegel zeigen wir, dass es möglich ist, Milchproduzenten faire Preise für ihre Arbeit zu zahlen. Wir sind überzeugt, dass Konsumenten Produkte schätzen, bei denen Tierwohl, Qualität und soziale Aspekte berücksichtigt werden. Darum planen wir 2019 weitere Produkte mit dem blauen Herz zu lancieren.“

Franzsepp Erni, Milchproduzent aus Ruswil/LU und Präsident des Vereins für faire Milchpreise ergänzt: „Einen fairen Milchpreis wünschen wir uns in erster Linie, damit sich landwirtschaftliche Betriebe nachhaltig weiterentwickeln können. Wir freuen uns unheimlich mit der Käserei Moléson einen ersten Partner gewonnen zu haben, der diesen Gedanken mitträgt.“

Ab heute gibt es mit der Milch die ersten FAIR-Produkte in über 50 ausgewählten Käsereien und lokalen Spezialgeschäften in der Westschweiz zu kaufen. Die drei Jogurts stehen ab dem 5. November zudem in den Regalen von 20 Westschweizer Coop Filialen und sind auf coop@home zu bestellen.

 

Quelle: Verein für faire Milchpreise
Artikelbilder: © Manu Friedrich