Am 5. November wurden die 17 besten Luzerner Weine in sechs Kategorien prämiert.

„Bester Luzerner Wein des Jahres 2018“ und Sieger der Kategorie Rotwein Barrique ist der „Trienger Türstetrunk 2015“ von Weinbau Barmet und Zihler in Triengen. Einen Coup mit gleich zwei Kategoriensiegern (Weisswein Cuvée und Rotwein) landete die Weinmanufaktur Brunner aus Hitzkirch.

An der ersten Weinprämierung unter dem Patronat des Kantons Luzern fanden sich rund 70 Gäste ein, darunter Luzerner Winzerinnen und Winzer, Jurymitglieder sowie Gäste aus der Weinbranche, Politik, Verwaltung und den Medien. „Bester Luzerner Wein des Jahres 2018“ wurde der „Trienger Türstetrunk 2015“, ein im Barrique ausgebauter Rotwein aus dem Hause Weinbau Barmet und Zihler in Triengen und gleichzeitig Siegerwein der Kategorie Rotwein Barrique. Die Weinmanufaktur Brunner aus Hitzkirch holte sich gleich in zwei Kategorien den Sieg: Bester Weisswein Cuvée und bester Rotwein.


IMG_5235_Siegerwein


Ausgewogene Verteilung der nominierten Weine

Die nominierten Weine verteilen sich auf alle vier Weinregionen Luzerns: Sieben stammen aus dem Gebiet Vierwaldstättersee, fünf aus der Region Sempachersee, drei aus dem Seetal und zwei aus dem Wiggertal. Es sind grössere und kleinere Betriebe vertreten. Die im Kanton Luzern stark vertretenen PIWI-Sorten (pilzwiderstandsfähige Sorten) und der steigende Anteil an Bio-Weinen widerspiegeln sich auch in den Nominationen.

Luzerner Weine brauchen den internationalen Vergleich nicht zu scheuen

Regierungspräsident Robert Küng, dessen Präsidialjahr unter dem Motto „Lebensqualität“ steht, freut sich über die positiven Entwicklungen im Luzerner Rebbau und kündigt eine Fortsetzung des Wettbewerbes im kommenden Jahr an. „Die Weinprämierung soll eine Würdigung des Schaffens unserer Luzerner Winzerinnen und Winzer sein – zugleich soll der Wettbewerb die hervorragende Qualität der Luzerner Weine bekannt machen.“ Auch Ivan Barbic, Master of Wine, zeigte sich beeindruckt: „Luzerner Weine haben ihre Qualität an nationalen wie internationalen Wettbewerben bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Dennoch war die Jury positiv überrascht. Alle nominierten Weine weisen auch unter internationalen Aspekten ein hohes Qualitätsniveau auf.“


IMG_5248_RR_Kueng_Brunner_Weinmanufaktur


IMG_5231_Weinbau_Barmet_und_Zihler_mit_Ivan_Barbic


IMG_5223_Gruppenbild_Sieger


IMG_5214_Dienststellenleiter_Christoph_Boebner


IMG_5190_Master_of_Wine_Ivan_Barbic


IMG_5189_RR_Robert_Kueng


IMG5228WeinbauBarmetundZihlerTriengen


IMG5226GebrOttigerKleinwangen


IMG5225BioWeingutSittenrainMeggen


IMG5224WeinbauOttigerKastanienbauma


 

Quelle: Staatskanzlei Luzern
Artikelbild: Staatskanzlei Luzern