Hollywoodstars oder erfolgreiche Models schwören auf den Powerdrink aus dem Mixer. Auch in der Schweiz erfreuen sich die grünen Smoothies grosser Beliebtheit. Und sie haben das Zeug zu weit mehr als einer kurzfristigen Modeerscheinung – lecker und voller Vitalstoffe bereichern sie jeden Speiseplan.

Grüne Smoothies sind angesagt: Entsprechen sie doch dem momentanen Zeitgeist, wo alles möglichst schnell und „to go“ gehen muss. Zudem liegt gesunde Ernährung im Trend – hier kann das „Wundergetränk“ ebenfalls punkten. Und richtig zubereitet schmeckt ein grüner Smoothie sehr lecker und hat eine angenehm cremige Konsistenz.

green-682620_1920

Verwendet werden etwa je zur Hälfte süsse Früchte bzw. frisches Gemüse sowie „Grünzeug“ in Form von grünen Blattsalaten, Kohlsorten, Küchenkräutern und Wildpflanzen. Alles wird zusammen mit Wasser in einem Mixer zu einem köstlichen Getränk zubereitet.

Das sind sieben der wichtigsten Gründe, die für den täglichen gesunden Genuss sprechen:

Pluspunkt 1: Die Inhaltsstoffe

Im grünen Smoothie ist eine geballte Ladung an lebenswichtigen Vitalstoffen enthalten. Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, pflanzliches Eiweiss, Enzyme und Chlorophyll gehören dazu. Letzteres wird von Erfinderin des Powergetränkes, der Russin Victoria Boutenko, auch als „flüssiges Sonnenlicht“ bezeichnet.

Pluspunkt 2: Die Ursprünglichkeit

Alle Zutaten werden in ihrer Gesamtheit verwendet. Anders als beim Entsaften sind noch alle wertvollen Nährstoffe enthalten und zwar in ihrer natürlichen ursprünglichen Zusammensetzung. Auch die Tatsache, dass sämtliche verwendete Zutaten im rohen Zustand bleiben, spricht für die gesundheitlichen Vorzüge.

Pluspunkt 3: Die Bioverfügbarkeit

Durch das Mixen der Früchte, des Gemüses und der grünen Blätter werden deren Zellstrukturen aufgebrochen. Dadurch sind die enthaltenen Vitalstoffe für unseren Organismus wesentlich leichter zugänglich und viel besser verwertbar. Deshalb läuft auch die Verdauung des Grünen Smoothie ohne das sonst häufig auftretende Schweregefühl ab.

Pluspunkt 4: Der „Bittereffekt“

Im grünen Blattgemüse enthaltene Bitterstoffe stimulieren Magen und Darm und kurbeln den Stoffwechsel an. In der Ernährung wird die Geschmacksform „bitter“ häufig vernachlässigt. Die grünen Smoothies sorgen für eine gesunde „Bitterportion“, ohne dass dieser relativ unbeliebte Geschmack zu sehr in den Vordergrund tritt.

Pluspunkt 5: Der Schlankmacher

Da süsses Obst zur Hälfte von Grünzeug ersetzt wird, ist automatisch weniger Zucker als im reinen Frucht-Smoothie enthalten. Zudem sorgen die Faserstoffe aus dem grünen Blattgemüse dafür, dass der Zucker aus den Früchten von unserem Körper deutlich effektiver und schonender verwertet werden kann.

Pluspunkt 6: Das Jugendelixier

Die enthaltenen Faserstoffe haben ausserdem einen grossen entgiftenden Effekt. Sie saugen Schlacken und andere Giftstoffe förmlich an und transportieren sie aus dem Körper. Diese Entgiftung sorgt für glatte reine Haut, straffes Gewebe, Fettabbau, mehr Energie und Leistungsfähigkeit und insgesamt eine jugendliche Erscheinung und allgemeines Wohlgefühl.

Pluspunkt 7: Der Zeitgeist

Ein grüner Smoothie ist ruckzuck zubereitet. Die Zutaten säubern, von Kernen und ähnlichem befreien, etwas zerkleinern und mit stillem oder Leitungswasser in den Mixer geben. Das Getränk kann überall hin mitgenommen werden – ins Büro, zum Sport oder auf Reisen. Es ist variantenreich, kann süss oder würzig genossen und ganz nach Geschmack gewürzt werden.

smoothie-729923_1920

Ein Hoch auf die Gesundheit!

Beitrag und Bild von: Redaktion gourmettipp.ch

Ihr Kommentar