Ran an den Mixer, Früchte hinein, Strohhalm reingesteckt und die pure Erfrischung geniessen. Jetzt ist wieder die Zeit der Früchteshakes und Smoothies angebrochen.

Doch worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Getränke? Ein Fruchtshake entsteht auf Milchbasis, das heisst Joghurt oder Eis wird den Früchten beigemischt und dann geschüttelt. Ein Smoothie ist ein reines Obstmus. Je nach Dickflüssigkeit kann dieser gelöffelt oder getrunken werden. Beide Erfrischungen sind richtig gesund. Sie enthalten viele Vitamine, Nährstoffe wie Kalium, Magnesium, Pektin, einen hohen Wasseranteil, Mineralstoffe, Eiweiss und Fruchtzucker. Bevor man sich also in der Apotheke Vitaminpille besorgt, ist es doch einen Versuch wert, frische Früchte zu mixen.

fruits-863072_1920

Was sollte bei der Zubereitung beachtet werden?

Wichtig, um sich ohne viel Mühe diese Getränke zuzubereiten, ist ein guter Mixer. Wenn die Früchte reif und nicht mehr allzu hart sind, kann man diese mit einem handelsüblichen Stabmixer gut pürieren.

Ernährungswissenschaftler raten fünf Mal Obst und Gemüse am Tag. Doch oft ist es, vor allem während des Arbeitsalltages, nicht einfach diese Empfehlung umzusetzen. Gerade auch für die sportlichen unter uns ist diese gesunde Energiezufuhr ideal. Gleich in der Früh sind frische Früchte gemischt mit magerem Joghurt das ideale Frühstück um gut in den Tag zu starten.

Als Nachspeise für einen heissen Sommertag eignet sich ein Früchtemus zusammen mit Eis. Das schmeckt nicht nur den Erwachsenen, sondern auch Kinder geniessen das Schlürfen mit ihrem bunten Strohhalm und kommen so auch an die Vitamine und Nährstoffe der frischen Früchte.

Vorteile eine selbst gemachten Smoothies

Es gibt Smoothies auch in Geschäften zu kaufen, jedoch verlieren diese durch die Pasteurisation, das Haltbarmachen, bei dem Pilze und Bakterien abgetötet werden, wichtige Nährstoffe. Zu Hause kann man, im Gegensatz zu dem gekauften Produkt, nach Belieben mit den frischen Früchten experimentieren und neue Kreationen ausprobieren. Auch wenn die Zubereitung etwas Zeit in Anspruch nimmt, da die Früchte gewaschen und geschält werden müssen, weiß man spätenstens wenn man es trinkt, dass sich die Arbeit ausgezahlt hat.

Als kleinen Tipp: Äpfel und Birnen sollten geschält werden bevor sie in den Mixer kommen, da sonst kleine Schalenstücken das Geschmackserlebnis trüben können. Beeren geben den Shakes und Smoothies eine wunderschöne, rötliche Farbe und mit bunten Trinkhalmen und kleinen Schirmchen kann man diesen auch bei Festen als gesunden, alkoholfreien Aperitif anbieten. Will man abends einen alkoholischen Appetitanreger servieren, passen die pürierten Früchte am besten zu Sekt.

fruit-925202_1920

Tipps zur Verwendung von Smoothies

Ob auf der Geburtstagsfeier, bei einem lauschigen Abend, für den Start in den Tag oder einfach nur so, Shakes mit Früchten und Smoothies sind einfach immer gut. Diese Vitaminbomben haben immer Saison. Im Winter ist es etwas schwieriger geschmackliche Variationen zu finden, da die Auswahl an Früchten begrenzt ist, aber im Sommer dafür hat das Mixen phantastischer Getränke keine Grenzen.

Beitrag von: Redaktion gourmettipp.ch

Ihr Kommentar