An der Delegiertenversammlung vom 21. April 2015 in Bern präsentierte Emmentaler Switzerland sein Jahresergebnis 2014 und zeigte auf, wie die aktuellen und künftigen Herausforderungen angepackt werden sollen. 

Mit einer neuen Kampagne und der konsequenten Verfolgung der Premium-Strategie setzt Emmentaler Switzerland weiterhin auf prominente Werbeträger. Michelle Hunziker wird das neue Gesicht von Emmentaler Switzerland, vorerst in den Märkten Italien und Deutschland. 

Das Jahr 2014 war das Jahr der Auszeichnungen und des Weltmeisters; zahlreiche Emmentaler-Produzenten wurden für die herausragende Qualität ihres Emmentaler AOP geehrt. Wie in jedem Jahr hat die Sortenorganisation zum Abschluss der Delegiertenversammlung die Rangliste der Emmentaler-AOP-Käsereien bekannt gegeben. Die Käserei Windblosen, Neuenkirch, hat im vergangenen Jahr für ihren Emmentaler AOP die durchschnittlich höchsten Taxationspunkte erreicht und wurde mit der «Goldenen Käsereimarke» ausgezeichnet. 

Produktion und Absatz 

Das Jahr 2014 entpuppte sich für Emmentaler Switzerland als wichtiges Zwischenkapitel. Die Rahmenbedingungen blieben im Inland, besonders aber im Ausland anspruchsvoll. Dennoch konnten entscheidende Weichen gestellt werden, damit die Sorte sowie das Agrarprodukt in Zukunft besser bestehen können.


Bild: Matthias Sempach und Sonia Kälin © EMMENTALER
Bild: Heinz Welt, Präsident Emmentaler Switzerland © EMMENTALER

Die Konsumenten sahen sich einem immer vielfältigeren Angebot an Hart- und Halbhartkäsen gegenüber, je nach Märkten bei stagnierender oder deutlich abnehmender Kaufkraft. Marken wie Leerdammer oder Maasdamer eroberten über eine aggressive Billigpreisschiene oder über dominante Werbekampagnen weitere Regalplätze und Marktanteile. Gleichzeitig musste Emmentaler AOP in Italien und Deutschland Volumeneinbrüche im zweistelligen Prozentbereich verkraften.

Premium-Strategie und neue Kampagne 

Die erste grosse Werbekampagne ab 2009 hat die Bekanntheit der Marke gestützt und vor allem im Inland funktioniert. Im vergangenen Jahr hat Emmentaler Switzerland an der Kreation und Weiterentwicklung einer neuen Kampagne gearbeitet, welche in Zukunft eine länderübergreifende Markenführung ermöglichen wird. Ziele dieser Kampagne sind die Umsetzung einer konsequenten Premium-Strategie, die Positionierung als Original, nachhaltige Steigerung der Begehrlichkeit für Emmentaler AOP sowie keine weiteren Volumenverluste. Michelle Hunziker ist die neue Botschafterin für Emmentaler AOP, die neue Kampagne startet im April 2015 in Italien und in Deutschland.

Das Jahr des Königs und des Weltmeisters 

Nach seinem Schwingerkönigstitel 2013 hat sich Emmentaler Switzerland entschieden, Matthias Sempach bei allen grossen Promotionen als Testimonial einzusetzen. 2014 gewinnt Matthias Sempach den Kilchberger Schwinget und bleibt der gefragteste und erfolgreichste Schwinger.

Nach dem Vorbild des Schwingerkönigs setzten die Emmentaler-AOP-Käseproduzenten dem Produkt gleich mehrmals die Krone auf. Am World Championship Cheese Contest 2014 in Wisconsin (USA) erzielt Gérard Sinnesberger, Käserei Gams, mit seinem Emmentaler AOP die meisten Punkte über alle Kategorien und holt den Weltmeistertitel in die Schweiz. An den Swiss Cheese Awards schneiden mehrere Emmentaler-AOP-Produzenten gut ab. Und an der Internationalen Käsiade in Hopfgarten (Österreich) holt Jakob Beer, Käserei Oberwil, mit seinem gereiften Emmentaler AOP Gold und den Gesamtsieg über alle Kategorien.


Bild: Matthias Sempach und Sonia Kälin © EMMENTALER
Bild: Matthias Sempach und Sonia Kälin © EMMENTALER

Michelle Hunziker als Überraschungsgast per Skype 

Zur Pause werden die Anwesenden mit einem besonderen Gast überrascht. Michelle Hunziker wird exklusiv per Skype aus Milano zugeschaltet und erklärt gleich selber, warum sie voll und ganz hinter Emmentaler AOP steht. Ihr Lieblingskäse besticht nicht nur durch seinen unvergleichlichen Geschmack, sondern ist gesund und enthält keine künstlichen Zusatzstoffe. Und nicht zuletzt seien sie eben beide echte Schweizer Originale. Emmentaler Switzerland hat sich für Michelle Hunziker entschieden, weil sie mit ihrer natürlichen Art in den Kernmärkten Italien, Deutschland und Schweiz gleichermassen beliebt ist und einen hohen Bekanntheitsgrad aufweist.

Gesuch um Verlängerung des Selbsthilfebeitrags für Nichtmitglieder 

Die Beitragspflicht für Nichtmitglieder der Sortenorganisation, welche Emmentaler AOP produzieren, gilt bis zum 31. Dezember 2015. Soll die Verlängerung der Beitragspflicht für Nichtmitglieder beim Bundesrat (Bundesamt für Landwirtschaft) beantragt werden, bedingt dies einer Zustimmung durch die Delegiertenversammlung.

Die Delegiertenversammlung beschliesst, dass Emmentaler Switzerland beim Bundesrat ein Begehren um Weiterführung des Beitrags für Nichtmitglieder in der Höhe von CHF 0.55/kg Emmentaler ab Produktion 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2019 stellt.

Goldene Käsereimarke geht an die Käserei Windblosen in Neuenkirch 

Bereits zum sechsten Mal hat Emmentaler Switzerland an der Delegiertenversammlung die Goldene Käsereimarke und damit die Auszeichnung für den besten Emmentaler-AOP-Käseproduzenten des vergangenen Jahres verliehen. Die Goldene Käsereimarke und damit die Auszeichnung für den besten Emmentaler-AOP-Käseproduzenten 2014 holte sich die Käserei Windblosen in Neuenkirch mit einer durchschnittlichen Taxation von 19.9583 Punkten (von total 20 möglichen).

 

Beitragsbild: Michele Hunziker © EMMENTALER

Ihr Kommentar