Die Schweiz hat kulinarisch viel zu bieten, in der Qualität der Produkte wie auch der Vielfalt der Gerichte. Kommen Sie mit uns auf einen Streifzug.

Und egal, wo Sie in der Schweiz essen: Än Guete!


Mittlere Brücke Basel (Bild: son_gismo, Wikimedia, <a rel="nofollow" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank">CC</a>)
Mittlere Brücke Basel (Bild: son_gismo, Wikimedia, CC)

1. Basel

Gourmets in Basel haben die Wahl zwischen Westschweizer, elsässischen und badischen Einflüssen in der Küche. In Restaurants in Basel haben Sie die Auswahl zwischen Süsswasserfischen aus dem Rhein, Fleischspezialitäten oder auch Spätzlegerichten. Dazu locken die bekannten Basler Leckerli, ein Gebäck aus Nüssen, Mehl, Eiern und Zucker.

Gourmet Basel


Kramgasse Bern (Bild: Daniel Schwen, Wikimedia, <a rel="nofollow" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank">CC</a>)
Kramgasse Bern (Bild: Daniel Schwen, Wikimedia, CC)

2. Bern

Bern ist unter Gourmets bekannt für seine Rösti, welches gerne zu Geschnetzeltem gereicht wird. Die nahen Berge des Oberlandes bringen jedoch auch einen Reichtum an Schinken und Würsten der verschiedensten Arten nach Bern, die Nähe der Romandie hervorragende Weine. Die Restaurants in Bern interpretieren die bodenständigen Zutaten immer wieder von neuem.

Gourmet Bern


Landwasserviadukt zwischen Schmitten GR und Filisur, Schweiz. Im Hintergrund der Piz Muchetta (Bild: Ikiwaner, Wikimedia, <a rel="nofollow" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank">CC</a>)
Landwasserviadukt zwischen Schmitten GR und Filisur, Schweiz. Im Hintergrund der Piz Muchetta (Bild: Ikiwaner, Wikimedia, CC)

3. Graubünden

Graubünden oder Grischun ist in ihrer sprachlichen Vielfalt eine Schweiz im kleinen. Hier finden sich viele romanische und italienische Einflüsse Klassisch ist das luftgetrocknete Bündnerfleisch, im Engadin oder im Bergell die Salsiz, eine Art Salami. Feinschmecker und Gourmets schwören auf einheimische Gerichte wie Capuns oder Pizokel in den Bündner Restaurants. Allegra!

Gourmet Graubünden


 Grossmünster, Helmhaus-Wasserkirche und Münsterbrücke (Bild: Roland zh, Wikimedia, <a rel="nofollow" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank">CC</a>)
Grossmünster, Helmhaus-Wasserkirche und Münsterbrücke Zürich (Bild: Roland zh, Wikimedia, CC)

4. Zürich

Die grösste Stadt der Schweiz ist bekannt für ihr zartes Zürcher Geschnetzeltes aus Kalbsfleisch, das in zahlreichen Restaurants in Zürich gereicht wird – oft mit Berner Rösti. Daneben ist der Kanton Zürich unter Gourmets auch bekannt für seinen Obstanbau und die zahlreichen Obstwässer.

Gourmet Zürich


Kapellbrücke Luzern (Bild: Panoramio, Wikimedia, <a rel="nofollow" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank">CC</a>)
Kapellbrücke Luzern (Bild: Panoramio, Wikimedia, CC)

5. Luzern

Am Fusse der Alpen und am Vierwaldstättersee gelegen, ist Luzern eine Wiege der Schweizer Esskultur. Das alte Galliker Wirtshaus geniesst unter Gourmets in Luzern und der ganzen Eidgenossenschaft Kultstatus, auch die Luzerner Restaurants der zahlreichen Grand Hotels am Seeufer haben einen hohen Standard – aber auch entsprechende Preise! Aber Qualität kostet eben.

Gourmet Luzern


Stanserhorn (Bild: Fly01 - Wikimedia)
Stanserhorn, NW (Bild: Fly01 – Wikimedia)

6. Nidwalden

Rustikale, ländliche Kost finden Sie in Nidwalden. Eine Rösti aus der Pfanne vom Holzofen, echtes Raclette oder Schweizer Bergschinken und -käse, das ist das richtige für alle Gourmets in Nidwalden nach einer Bergwanderung. Die Nidwalder Restaurants bieten von rustikal bis raffiniert für jeden Geschmack etwas.

Gourmet Nidwalden


Niklaus-Thut-Platz in Zofingen, AG (Bild: Roland Zumbuehl, Wikimedia, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank" rel="nofollow">CC</a>)
Niklaus-Thut-Platz in Zofingen, AG (Bild: Roland Zumbuehl, Wikimedia, CC)

7. Aargau

Der Aargau ist vor allem bekannt für seinen Weinanbau. Hier finden sich Tropfen wie Grau- und Schwarzburgunder, vereinzelt auch Gutedel, die in den Restaurants im Aargau mit örtlichen Spezialitäten gereicht werden. Beliebt sind zum Beispiel gebratene oder gegrillte Egli aus Rhein und Bodensee.

Gourmet Aargau


Appenzeller Häuser mit geschweiften Giebeln an der Blattenheimstrasse in Appenzell (Bild: Roland Zumbuehl, Wikimedia, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank" rel="nofollow">CC</a>)
Appenzeller Häuser mit geschweiften Giebeln an der Blattenheimstrasse in Appenzell (Bild: Roland Zumbuehl, Wikimedia, CC)

8. Appenzell

Für nichts ist der Doppelkanton Appenzell mehr bekannt als für seinen weltberühmten Käse. Dieser schmeckt als Fondue, als Raclette oder wird zum Überbacken verwendet. Restaurant in Appenzell reichen von Hütten auf dem Säntis bis hin zu Sternerestaurants. Die Kombination des Käses mit einem Wein vom nahen Bodensee oder einem Kirsch ist für Gourmets in Appenzell unschlagbar.

Gourmet Appenzell


Old houses in St. Gallen (Bild: © Schaffhausen - wikimedia.org)
Old houses in St. Gallen (Bild: © Schaffhausen – wikimedia.org)

9. St. Gallen

Die St. Galler Weine aus dem Rheintal sind eine ideale Ergänzung zum benachbarten Appenzeller Käse. Daneben reicht das Angebote der Restaurants von St. Gallen von Bodenseefelche und -egli über Wild im Herbst bis hin zu einheimischem Spargel im Frühsommer. Die St. Galler Gourmets haben hohe Ansprüche.

Gourmet St. Gallen


Lugano (Bild: Massimo Macconi, wikimedia.org)
Lugano (Bild: Massimo Macconi, wikimedia.org)

10. Tessin

Das Tessin ist im Sottoceneri, dem südlichen Teil stark von der lombardischen Küche geprägt. Käse, Olivenöl, Butter und Wein prägen Gerichte „alla nonna“, nach Art der Grossmutter, die Tessiner Weinreben Merlot und verschiedene alte Sorten Nostrano passen gut dazu. Im Norden, im Sopraceneri ist die Küche dagegen von Hochgebirge geprägt. Für Gourmets ist die kulinarische Vielfalt des Tessin ein Schlaraffenland. Besonders beliebt sind bei Gourmets die Grotti, einfache Weinlokale, eigentlich „Höhlen“, in Lugano, Locarno und sonstwo finden Sie aber auch Sternerestaurants vor.

Gourmet Tessin


Landsgemeindeplatz Zug (Bild: Baikonur, Wikimedia, <a rel="nofollow" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de" target="_blank">CC</a>)
Landsgemeindeplatz Zug (Bild: Baikonur, Wikimedia, CC)

Zug

Aufgrund seiner hohen Millionärsdichte hat Zug die meisten Sternerestaurants der Schweiz pro Kopf der Bevölkerung. Damit ist Zug für Gourmets ein Paradies. Die einheimische Spezialität sind die Zuger Kirschen, aus denen die berühmte Kirschtorte sowie das Kirschwasser hergestellt werden. Bei Feinschmeckern hochbeliebt, dürfen diese auf der Karte von keinem Restaurant in Zug fehlen.

Gourmet Zug

 

Beitragsbild: Kapellbrücke Luzern © SergiyN – photodune.net

Ihr Kommentar